• 12.01.2018
  • Medieninformation XXII/2
Sondierungsergebnisse von Union und SPD

„Elementare Fortschritte für die Beschäftigten“

Die IG Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) sieht in den Ergebnissen der Sondierungen von Union und SPD einen spürbaren Fortschritt für die Arbeitnehmerschaft. „Das Sondierungspapier birgt elementare Verbesserungen für die Beschäftigten und die soziale Gerechtigkeit“, sagte der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis in einer ersten Bewertung.

Stefan Koch

Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE
12.01.2018
Schlagworte

Hervorzuheben seien die Pläne zur Stabilisierung des Rentenniveaus bei 48 Prozent, zur Schaffung eines Rechts auf befristete Teilzeit oder zur Rückkehr zu einer paritätisch finanzierten Krankenversicherung.

Zudem hätten sich CDU/CSU und SPD dem von der IG BCE eingeforderten Realismus in der Industrie- und Energiepolitik angenähert – etwa mit dem Vorhaben, Forschungs- und Investitionsprojekte stärker zu fördern und den Umbau der Energieversorgung sozial verantwortlich zu gestalten. Gleichwohl bleibe das Sondierungspapier hier teils widersprüchlich, sagte Vassiliadis.

Nach oben