Für Beschäftigung, Sicherheit und der Zeit voraus

Die Tarifpolitik der IG BCE

  • image description23.09.2014
  • Medieninformation XVIII/40

Entgelte angeglichen

Foto: 

Dimitriy Shironosov /Shutterstock.com

Die Facharbeiter- und Laborantengruppen in der chemischen Industrie (Ost) bekommen mehr Geld. Darauf haben sich IG BCE und Chemie-Arbeitgeber am Montag (22. September) in Berlin verständigt. Christian Jungvogel, Verhandlungsführer der IG BCE: „Dies ist der letzte Schritt auf einem langen Weg. Das Entgeltgefälle zwischen West und Ost wird eingeebnet. Dies ist nicht vom Himmel gefallen, sondern Ergebnis einer konsequenten und zielstrebigen Tarifpolitik.“  weiter

  • image description24.06.2014
  • Medieninformation XVIII/29

Arbeitgeber stellen sich stur

Die Tarifverhandlungen für die 25.000 Beschäftigten in der Kautschukindustrie sind am Dienstag (24. Juni) in Hannover ohne konkretes Ergebnis geblieben. „Wir befinden uns in einer ernsten Lage. Die Arbeitgeber mauern und stellen vor allem bei der Geldfrage auf stur“, sagt Marc Welters, Verhandlungsführer der IG BCE. Die Verhandlungen werden am 7. Juli fortgesetzt.  weiter

  • image description23.06.2014
  • Medieninformation XVIII/27

Arbeitgeber sind am Zug

Nach einem enttäuschenden Auftakt gehen die Tarifverhandlungen für die rund 25 000 Beschäftigten der Kautschukindustrie am morgigen Dienstag (24. Juni) in Hannover in die entscheidende Phase.  weiter

  • image description20.05.2014
  • Medieninformation XVIII/20

Enttäuschender Auftakt

Die Tarifverhandlungen für die rund 25.000 Beschäftigten in der Kautschukindustrie sind am Dienstag (20. Mai) in Fulda ohne Ergebnis vertagt worden. Die Arbeitgeberseite legte kein Angebot vor. Die Verhandlungen werden am 24. Juni in Hannover fortgesetzt. „Unsere Forderungen liegen auf dem Tisch. Es ist enttäuschend, dass sich die Arbeitgeber auf eine Blockadehaltung zurückziehen“, sagte IG-BCE-Verhandlungsführer Marc Welters.   weiter

  • image description19.05.2014
  • Medieninformation XVIII/18

IG BCE fordert 5,5 Prozent mehr

Für die rund 25 000 Beschäftigten der Kautschukindustrie beginnen am morgigen Dienstag (20. Mai) in Fulda die Tarifverhandlungen. Die IG BCE fordert eine Erhöhung der Entgelte um 5,5 Prozent. Die Laufzeit des neuen Tarifvertrags soll zwölf Monate betragen. Außerdem will die Gewerkschaft die Übernahmeperspektiven für Auszubildende sichern und den Demografie-Tarifvertrag ausbauen, um ältere Arbeitnehmer weiter zu entlasten.  weiter

  • image description14.02.2014
  • Medieninformation XVIII/07

Erhöhung in zwei Stufen - 2,4 und 2,1 Prozent mehr

Foto: 

reeel - Fotolia.com

Die 30.000 Beschäftigten des Energie-Konzerns E.ON sowie TenneT bekommen mehr Geld. IG BCE und Arbeitgeber brachten in der dritten Verhandlungsrunde am Freitagabend (14. Februar) in Hannover einen Tarifabschluss unter Dach und Fach. Die Löhne und Gehälter werden in zwei Stufen um 2,4 und 2,1 Prozent angehoben. Außerdem werden alle Auszubildenden übernommen. Schließlich haben IG BCE und Arbeitgeber vereinbart, noch in diesem Jahr Verhandlungen über einen Demografie-Tarifvertrag aufzunehmen.  weiter

3,7 Prozent mehr

Das Tarifpaket 2014 für die 550.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie ist geschnürt. Die Entgelte steigen um 3,7 Prozent. Das hohe Ausbildungsplatzniveau wird noch einmal gesteigert. Für die übernommenen Ausgebildeten wird die unbefristete Einstellung zum Normalfall. Darauf haben sich IG BCE und Chemie-Arbeitgeber am Mittwoch (5. Februar) nach einem zweitägigen Verhandlungsmarathon in Hannover geeinigt.  weiter

  • image description31.01.2014
  • Medieninformation XVIII/05

Harte Zahlen auf den Tisch!

Die Tarifverhandlungen für die rund 550.000 Beschäftigten der chemischen Industrie befinden sich in der entscheidenden Phase. Am 4. und 5. Februar kommen IG BCE und Chemie-Arbeitgeber in Hannover zusammen. Die IG BCE fordert eine Erhöhung der Entgelte um 5,5 Prozent und eine Anhebung der Ausbildungsvergütungen um 60 Euro. Die Laufzeit des neuen Tarifvertrags soll zwölf Monate betragen. Außerdem will die Gewerkschaft den Tarifvertrag „Zukunft durch Ausbildung“ fortschreiben und die Übernahmesituation nach der Ausbildung verbessern.  weiter

Einführung des Entgelttarifvertrags beschlossen

Foto: 

IG BCE Kirchberg

Die IG-BCE-Tarifkommission der Kali- und Steinsalzindustrie hat grünes Licht für ein neues Entgeltsystem gegeben. Nach eingehender Erläuterung des Verhandlungsergebnisses und der einzelnen Komponenten des Entgelttarifvertrags, hat die Tarifkommission bei ihrer Sitzung am 26. November 2013 in Göttingen mit großer Mehrheit zugestimmt.  weiter

Neuer Tarifvertrag unter Dach und Fach

Foto: 

iStockphoto / stevecoleimages

In der Leiharbeitsbranche gilt ein neuer Entgelttarifvertrag. Darauf verständigte sich die Tarifgemeinschaft des DGB mit den beiden Arbeitgeberverbänden IGZ und BAP in der Nacht von Montag auf Dienstag (16./17. September) in Berlin.  weiter

Nach oben