IG BCE - Bundesjugendtreffen 2018

Bezirksjugend gestaltet auf dem Bundesjugendtreffen

Rund 800 junge Menschen waren am Wochenende vom 10.-13. Mai auf dem Willy-Brandt-Zeltlagerplatz im bayerischen Reinwarzhofen zusammengekommen, um zu diskutieren und zu feiern. Nach der offiziellen Begrüßung durch den IG-BCE-Vorsitzenden Michael Vassiliadis am Donnerstagabend standen Freitag und Samstag Workshops rund um das Thema „Ausbildung und so…“ sowie eine spannenden Mischung aus Party und Politik auf dem Programm.

IG BCE - Sven Zimmermann

Bezirksjugend auf dem Bundesjugendtreffen 2018 Die Teilnehmer/-innen aus dem Bezirk Berlin-Mark Brandenburg

Die Jugend des Bezirk Berlin-Mark Brandenburg war in diesem Jahr mit 12 Teilnehmer-/innen auf dem Bundesjugendtreffen vertreten. Hoch motivierte Kolleginnen und Kollegen die Lust hatten, an einem langen Wochenende mit ihrer IG BCE das deutsche System der dualen Ausbildung zu analysieren, die aktuellen Entwicklungen zu checken und mit konkreten Forderungen an unsere Betriebe und an die Politik diese zu verbessern.

Mitmach-Aktionen der Landesbezirke, Lagerfeuer, Live-Musik und Comedy erwarteten die Kolleginnen und Kollegen sowie die Tarifaktion "Keine halben Sachen". Mit der Tarifaktion machte die Abteilung Junge Generation auf die Forderungsempfehlung der chemischen Industrie aufmerksam, die unter anderem eine Verdoppelung des Urlaubsgeldes beinhaltet.

Ausbildung und so... bedeutet aber auch die Digitalisierung in der Ausbildung im Blick zu haben!

Digitalisierung in der Ausbildung - „das heißt nicht nur den Auszubildenden ein Tablet in die Hand zu geben“, verdeutlichte Bundesjugendsekretärin Manuela Hauer. Manuela diskutierte mit unseren Kolleginnen und Kollegen die Chancen und Risiken der Digitalisierung.

Spiel Spaß und politische Diskussionen ein rundum schönes und erfolgreiches Wochenende, darüber waren sich alle Kolleginnen und Kollegen einig.

Nach oben