URL dieser Seite: https://markbrandenburg.igbce.de/-/G2m

22.04.2016

Regionalforum Mecklenburg-Vorpommern

"Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht und neue Möglichkeiten der Hospiz- und Palliativversorgung"

Im Rahmen der regelmäßigen Veranstaltungen des Regionalforums Mecklenburg-Vorpommern im Bezirk Berlin-Mark Brandenburg informierten sich mehr als 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.

Die Kollegin Sabine Apostel moderierte die Podiumsdiskussion zum bewegenden Thema „Neue Möglichkeiten der Hospiz-und Palliativversorgung“. Grundlage dazu bildeten die interessanten Impulsvorträge von Frau Ina Nicola Dreier, die aus ihrer Erfahrung bei der Knappschaft-Bahn-See berichtete und die inhaltsreichen Beiträge des Kollegen Eckehard Linnemann, Leiter der Abteilung Sozialpolitik der IG BCE.

Monika Kopp

RF M-V Greifswald Eckehard Linnemann, Leiter der Abteilung Sozialpolitik der IG BCE

Neben den Vorträgen und der Diskussion waren die ausgegebenen Handreichungen zum Thema Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht sowie Konto- und Depotvollmachten für die Teilnehmenden die gelungene Abrundung der Veranstaltung. Diese sollten gleichzeitig die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ermutigen, für den Fall der eigenen Hilfsbedürftigkeit rechtzeitig vorzusorgen und zu bestimmen, wer ihre Interessen im Ernstfall – als Betreuerin oder Betreuer, bzw. als Bevollmächtigte oder Bevollmächtigter – vertreten soll. „Ja, das, was ich hier erfahren habe, war wirklich wichtig, ich habe wichtige Hinweise und konkrete Hilfestellungen zu einem so persönlichen und schwierigen Thema erhalten“, fassten mehrere Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Veranstaltung zusammen.