Bezirk Berlin-Markbrandenburg

Betriebe

Das WIR braucht DICH

Die Tarifkampagne Chemie startet ab sofort in den Betrieben der chemischen Industrie mit den beiden Slogans: "Flagge zeigen" und "Das WIR braucht DICH". Denn klar ist: Gemeinsam sind die Beschäftigten durchsetzungsfähig und stark. Die IG BCE gibt für die anstehende Tarifrunde Chemie den Ton vor und sagt: "Deine Arbeit ist MehrWert."  weiter

CONTI-ARBEITER WOLLEN EINE PERSPEKTIVE

Foto: 

Markus Kirstein

Mit einer 11-köpfigen Delegation, unterstützten der Betriebsrat und Mitarbeiter der ContiTech Techno-Chemie GmbH vom Standort Dahlwitz Hoppegarten, ihre Kolleginnen und Kollegen in Salzgitter. Es geht um Alternativen zur Arbeitslosigkeit der Beschäftigten. So kann die Unternehmensleitung mit uns nicht umgehen, heute sind es die 220 Jobs in Salzgitter und Morgen?!  weiter

Brandenburger Unternehmen ziehen Bilanz

Am Dienstag den 27.01.2015 trafen sich im Schwedter Technologie und Gründerzentrum GmbH, ca. 30 Betriebsräte/innen und Geschäftsführer verschiedener Brandenburger Unternehmen der Region Barnim,- Uckermark zu einem Erfahrungsaustauch im Rahmen des Projektes BRISSA. Dr.  weiter

  • icon-download DGB Info Recht
  • PDF (248 KB)

DGB Kurz-Info

Die Berücksichtigung von Arbeitslosigkeitszeiten für die abschlagsfreie Rente mit 63 - Kurz-Info
herunterladen

Warnstreik am 4. November

Den rund 250 Beschäftigten der Plasma Service Europe GmbH (PSE) reicht’s. In den Blutplasma-Spende-Zentren ihres Unternehmens sorgen die medizinischen Experten Tag für Tag für eine sichere Blutplasmaspende. Mit dem gewonnenen Plasma helfen sie, Leben zu retten. Die PSE-Beschäftigten selbst aber arbeiten ohne Sicherheit - seit Jahren verweigert ihnen die Geschäftsführung einen Tarifvertrag. Jetzt gehen sie dafür in Halle auf die Straße und zeigen ihre Wut mit einem Warnstreik auf dem Marktplatz Halle.       weiter

  • image description19.05.2014
  • Medieninformation XVIII/18

IG BCE fordert 5,5 Prozent mehr

Für die rund 25 000 Beschäftigten der Kautschukindustrie beginnen am morgigen Dienstag (20. Mai) in Fulda die Tarifverhandlungen. Die IG BCE fordert eine Erhöhung der Entgelte um 5,5 Prozent. Die Laufzeit des neuen Tarifvertrags soll zwölf Monate betragen. Außerdem will die Gewerkschaft die Übernahmeperspektiven für Auszubildende sichern und den Demografie-Tarifvertrag ausbauen, um ältere Arbeitnehmer weiter zu entlasten.  weiter

Rundherum Wasser und spannende, wie auch informative Gespräche

12 Betriebsrätinnen und Betriebsräte der regionalen Wasserbetriebe aus dem Bezirk Berlin Mark-Brandenburg trafen sich vom 10. bis 11. April 2014 in Barth am südlichen Ufer der durch die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst von der Ostsee getrennten Boddenkette.  weiter

  • image description14.04.2014
  • Medieninformation XVIII/14

83 Prozent für IG BCE

Die IG BCE hat ihre starke Stellung in den Betrieben noch einmal ausbauen können. Die Gewerkschaft errang bisher rund 83 Prozent der Mandate. Das zeigt eine Zwischenbilanz der Betriebsratswahlen 2014.  Im Organisationsbereich der IG BCE werden von März bis Mai in 3.400 Betrieben mit rund 950.000 Wahlberechtigten neue Arbeitnehmervertretungen gewählt. Unterdessen liegen aus 800 Betrieben die Ergebnisse vor.  weiter

Gewerkschaftliche Flashmobs bleiben erlaubt

Im Arbeitskampf dürfen Gewerkschaften auch zu unangemeldeten Blitzaktionen aufrufen: Sogenannte "Flashmob-Aktionen" sind dem Bundesverfassungsgericht zufolge mit dem Grundgesetz vereinbar. Die Verfassung begrenze einen Arbeitskampf nicht grundsätzlich auf traditionelle Mittel wie Streik und Aussperrung, hieß es in der veröffentlichten Entscheidung des Gerichts.  weiter

Mindestlohnpaket steht

Foto: 

dpa

Zum 1. Januar 2015 soll er kommen, der bundesweite gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro. Nach monatelangem Tauziehen hat Arbeitsministerin Nahles das Mindestlohnpaket am Mittwoch (19. März) geschnürt. Tarifvertragliche Regelungen können bis Ende 2016 noch abweichen. Die geplante Altersbeschränkung beim Mindestlohn lehnt die IG BCE entschieden ab.  weiter

Nach oben