Tarifrunde 2019 FaKu

Tarifverhandlung abgebrochen! - Tarifergebnis nicht in Sicht

Wir haben heute die erste Tarifverhandlung für den Tarifbereich Kunststoff der Nordostchemie abgebrochen und vorerst keinen neuen Verhandlungstermin angesetzt.

Die Arbeitgeber waren nicht in der Lage, uns ein Angebot zu unterbreiten, welches aus unserer Sicht einen Tarifabschluss ermöglichen könnte.

Nach Ansicht der Arbeitgeber gibt es (fast) nichts zu verteilen. Eine Entgelterhöhung und auch eine Erhöhung des Urlaubsgeldes könnte moderat erfolgen. Allerdings möchten sie über eine Verkürzung der Arbeitszeit überhaupt nicht mit uns verhandeln.


Die Tarifkommission hat sich daher einstimmig dafür entschieden, die Verhandlungen abzubrechen und erst wieder an den Verhandlungstisch zu kommen, wenn die Arbeitgeber bereit sind, endlich die Ungleichbehandlung zwischen Ost und West perspektivisch zu beenden und bereit sind, mit uns einen Tarifvertrag zu vereinbaren, der auch im Vergleich zu anderen Branchen die Arbeitsleistung und das Engagement der Beschäftigten würdigt.


Liebe Kolleginnen und Kollegen,
jetzt liegt es an euch, in den kommenden Wochen Flagge zu zeigen und vor Ort zu beweisen, dass ihr hinter den Forderungen eurer Tarifkommission steht. Nur mit entsprechenden Aktivitäten vor Ort wird eine Bewegung auf der Arbeitgeberseite spürbar werden. Nur dadurch haben wir die Chance, den Lohnunterschied von teilweise mehr als 30% zu anderen Branchen in den Regionen aufzuholen.
Zum 30.06.2019 endet die Friedenspflicht.


Wir brauchen euch alle in der IG BCE!
Eure Tarifkommission

Nach oben