image description
Foto:

IG BCE BMB Bredow

Bezirk Berlin-Mark Brandenburg

Der Bezirk Berlin-Mark Brandenburg ist mit gut 48.000 km² flächenmäßig der größte Bezirk der IG BCE und damit größer als die Schweiz und umfasst die Länder Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg ohne die Lausitz - drei Bundesländer mit unterschiedlicher Industriestruktur und wirtschaftlicher Entwicklung und 268 Betrieben.  weiter

Gewerkschaft: „Wir werden unsere Forderung bei Aktionen in den Betrieben deutlich machen.“

Foto: 

IG BCE

Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) hat das Angebot der Arbeitgeber bei den Tarifverhandlungen zu den Ostdeutschen regionalen Energieversorgern abgelehnt.  weiter

Manteltarifvertrag Chemie-Ost Verhandlungen ohne Ergebnis erneut vertagt

Foto: 

Bodo Bastian

MANTELTARIFVERTRAG CHEMIE-OST: DISKUSSION UM ARBEITSZEITMODELLE GEHT WEITER Die Tarifverhandlungen zum Manteltarifvertrag Chemie-Ost sind am Donnerstag (02.02.2017) in Potsdam auch in der zweiten Verhandlungsrunde ohne Ergebnis vertagt worden.  weiter

Aufruf zur Kundgebung: "Neukölln bleibt bunt – wider dem rechten Terror" am 18.2.2017, um 11.00 Uhr, Rudow, „Alte Dorfschule“, Alt Rudow 60 (Nähe U-Bhf. Rudow)

Laut Polizei gab es in den ersten beiden Monaten dieses Jahres 20 Anschläge gegen Neuköllner und Neukölnerinnen, die gegen die rechten Umtriebe in unserem Bezirk öffentlich aufgetreten sind.  weiter

Neukölln bleibt bunt

Neukölln bleibt bunt

Kundgebung gegen Intoleranz und Rassismus

28. Januar 2017 Mitglieder der Ortsgruppe Neukölln folgten dem Aufruf des DGB zur Kundgebung gegen Intoleranz und Rassismus. Mit 400 weiteren Kolleginnen und Kollegen setzten sie am Samstag vor der Hufeisentreppe in Britz ein Zeichen gegen Intoleranz und Rassismus.  weiter

Kundgebung gegen Intoleranz und Rassismus: am Samstag, 28. Januar 2017 um 15 Uhr, Fritz-Reuter-Alle 48, vor der Hufeisentreppe

Erneuter Brandanschlag in Britz und Rudow. In der Nacht zum Montag dem 23.01.2017 hat vermutlich die rechte Szene zwei Brandanschläge auf bekannte Neuköllner Gewerkschafter / Antifaschisten aus­geübt.  weiter

DGB entsetzt über mutmaßlichen Anschlag auf Gewerkschafterin

16.01.02017 Der Deutsche Gewerkschaftsbund Berlin-Brandenburg ist entsetzt über den mutmaßlichen Brandanschlag auf das Auto der Neuköllner DGB-Vorsitzenden Mirjam Blumenthal in der Nacht zum Samstag.  weiter

Nach oben