image description
Foto:

IG BCE BMB Bredow

Bezirk Berlin-Mark Brandenburg

Der Bezirk Berlin-Mark Brandenburg ist mit gut 48.000 km² flächenmäßig der größte Bezirk der IG BCE und damit größer als die Schweiz und umfasst die Länder Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg ohne die Lausitz - drei Bundesländer mit unterschiedlicher Industriestruktur und wirtschaftlicher Entwicklung und 268 Betrieben.  weiter

Akim rennt - ein Theaterprojekt, nicht nur für Kinder

Foto: 

Claude. K. Dubois

Was ist „Akim rennt“? Akim rennt ist ein Kinderbuch, das sich eindringlich, ernsthaft und zugleich herzlich dem vielleicht drängendsten Thema unserer Zeit annimmt: Die Flucht vieler Millionen Menschen vor Krieg, Verfolgung und Armut.  weiter

Mit der Gewerkschaft wieder eine Kugel mehr! Leckeres Eis bei Glatfelter Falkenhagen

Foto: 

Simon Dicke

5. Juli 206 Falkenhagen Einfach ist die Arbeit sicher nie, doch jetzt im Hochsommer kommen die Kolleginnen und Kollegen in der Papierfabrik Glatfelter Falkenhagen so richtig ins Schwitzen. Faire Bezahlung ist da das Mindeste!  weiter

Politischer Frühschoppen in Rostock: „Mecklenburg-Vorpommern: Weltoffen, gerecht und mit guter Arbeit?“

Foto: 

Elke Swolinski

Rostock, 9. Juli 2016 Am Samstag sind an die 40 Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter der Einladung des Regionalforums Mecklenburg-Vorpommern zum politischen Frühschoppen in das Trihotel in Rostock gefolgt. Gerade im Hinblick auf die anstehenden Landtagswahlen im September spiegelte das Thema „Mecklenburg-Vorpommern: Weltoffen, gerecht und mit guter Arbeit?“ die Fragen von vielen Beteiligten wider. Es wurden Antworten erwartet, von den im Landtag vertretenen Parteien.  weiter

Volle Kraft in Richtung Jugendkonferenz

BJA Bezirk Berlin-Mark Brandenburg – ein Wochenende in Grömitz Der Bezirksjugendausschuss Berlin-Mark Brandenburg (BJA BMB) war vom 08. bis 10. Juli im IG BCE Feriendorf in Grömitz.  weiter

Go Höttges go!

Foto: 

Elke Swolinski

Berlin, 05. Juli 2016 Go Höttges go! So stand es vor einiger Zeit in der Kompakt, nun sind die Kolleginnen und Kollegen beherzt vorangegangen und nicht nur einen kleinen Schritt, sondern den ganz großen!  weiter

Wahl zum neuen Vorstand der Ortsgruppe Schwerin

Foto: 

IG BCE BMB, Elke Swolinski

Schwerin, 2. Juli 2016. Schwein gehabt – hätte das Treffen der Ortsgruppe ein Motto gebraucht, wäre es genau dieses! Die 37 Schweriner Kolleginnen und Kollegen trafen sich am Samstagvormittag bei lausigem Wetter, um den Ortsgruppenvorstand neu zu wählen. Hierzu hatte sich der amtierende Vorstand etwas Besonderes einfallen lassen, Ditmar Schmidt hatte ein Spanferkel Grill aufbauen lassen. So konnten die Mitglieder mit Blick auf den Schweriner See grillen, diskutieren und wählen.  weiter

"IG BCE-Jugend-Be.Wegung"

Foto: 

Sven Zimmermann

Die IG BCE Jugend rief im Rahmen der neuen Jugendkampagne Be.Wegung mit Hilfe der JAV der Bayer Pharma AG am 22.06.2016 die knapp 300 Auszubildenden und Dualen Studenten am Standort Berlin in der Mittagspause zu einer Hofaktion auf. Als JugendvertreterInnen und GewerkschafterInnen sind wir die Gestalter von guten Arbeits- und Lebensbedingungen im Betrieb und können gesellschaftlichen und politischen Einfluss nehmen.  weiter

Sitzung der Tarifkommission für die chemische Industrie Nordost

Am 24. Juni 2016 um 10:00 Uhr beginnt die Sitzung der Tarifkommission für die chemische Industrie Nordost im IG BCE Bildungszentrum Kagel-Möllenhorst.  weiter

  • image description23.06.2016
  • Medieninformation XX/24

Erhöhung in zwei Stufen: 3,0 und 2,3 Prozent

Lahnstein (23. Juni). Nach einem zweitägigen Verhandlungsmarathon haben IG BCE und Chemie-Arbeitgeber den Tarifabschluss 2016 unter Dach und Fach gebracht. Die Entgelte der 550.000 Beschäftigten steigen um insgesamt 5,3 Prozent. Im ersten Schritt erfolgt eine Anhebung um 3,0 Prozent, nach 13 Monaten eine weitere Erhöhung um 2,3 Prozent. Außerdem haben die Chemie-Tarifparteien das Vertragswerk „Zukunft durch Ausbildung und Berufseinstieg“ weiter entwickelt und ausgebaut.  weiter

Menschenkette in Berlin

Einen Tag vor dem Internationalen Gedenktag für Flüchtlinge haben sich in Berlin auf dem Oranienplatz in Kreuzberg mehr als 5.000 Menschen versammelt und ein klares Zeichen gegen Rassismus gesetzt. Ein Aktionsbündnis aus NGOs, Evangelischer Kirche, dem Zentralrat der Muslime und dem DGB hatte bundesweit dazu aufgerufen. Nicht nur in Berlin, auch in München, Hamburg, Leipzig und Bochum bildeten Tausende Menschenketten und demonstrierten so für Weltoffenheit und gegen Rassismus.  weiter

Nach oben