image description

Foto: IG BCE BMB Bredow

Bezirk Berlin-Mark Brandenburg

Der Bezirk Berlin-Mark Brandenburg ist mit gut 48.000 km² flächenmäßig der größte Bezirk der IG BCE und damit größer als die Schweiz und umfasst die Länder Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg ohne die Lausitz - drei Bundesländer mit unterschiedlicher Industriestruktur und wirtschaftlicher Entwicklung und 268 Betrieben.  weiter

Mit engagierten JAV-Mitgliedern auf hoher See: Segelwochenende in Bad Saarow

Viele JAV-Mitglieder, die sich in den letzten Wochen, Monaten und Jahren besonders engagiert und fleißig für die IG BCE eingesetzt haben, wurden am 12.07. mit einer kleinen Prämie für Ihren großartigen Einsatz ausgezeichnet: einem gemeinsamen Segeltörn auf dem Scharmützelsee.  weiter

Ortsgruppe Fürstenwalde erkundet das ArcelorMittal-Stahlwerk Eisenhüttenstadt (ehemals EKO)

Auf dem Tagesausflug der Ortsgrupe Fürstenwalde am 08.07.2014 standen neben einer spannenden Betriebsbesichtigung viele weitere unterhaltsame und informative Erlebnisse, die den Tag zu einem ganz besonderen Erlebnis machten.  weiter

  • image description07.07.2014
  • Medieninformation XVIII/32

Erhöhung in zwei Stufen und Entlastung für Ältere

Das Tarifpaket für die 25.000 Beschäftigten in der Kautschukindustrie ist geschnürt. Die Entgelte steigen in zwei Stufen um 3,3 und 2,8 Prozent. Zudem ist eine zeitliche Entlastung für ältere Beschäftigte gelungen. Die unbefristete Übernahme für Auszubildende wird zum Normalfall. Erstmals wurde auch ein Tarifvertrag für Dual-Studierende abgeschlossen. Darauf haben sich die IG BCE und der Arbeitgeberverband der Deutschen Kautschukindustrie am Montag (7. Juli) in Fulda geeinigt.  weiter

Gerhard Skupke

In tiefer Trauer erfuhren wir, dass am 1. Juli 2014 ein unermüdlicher Kämpfer für die gewerkschaftlichen Interessen der IG BCE unser ehrenamtlicher Kollege Gerhard Skupke (OTTO) verstorben ist.    weiter

  • image description04.07.2014
  • Medieninformation XVIII/31

Arbeitgeber müssen sich bewegen

Nach der gescheiterten zweiten Runde werden die Tarifverhandlungen für die rund 25.000 Beschäftigten der Kautschukindustrie am Montag (7. Juli) in Fulda fortgesetzt.  weiter

  • image description24.06.2014
  • Medieninformation XVIII/29

Arbeitgeber stellen sich stur

Die Tarifverhandlungen für die 25.000 Beschäftigten in der Kautschukindustrie sind am Dienstag (24. Juni) in Hannover ohne konkretes Ergebnis geblieben. „Wir befinden uns in einer ernsten Lage. Die Arbeitgeber mauern und stellen vor allem bei der Geldfrage auf stur“, sagt Marc Welters, Verhandlungsführer der IG BCE. Die Verhandlungen werden am 7. Juli fortgesetzt.  weiter

Nach oben