image description

Foto: IG BCE BMB Bredow

Bezirk Berlin-Mark Brandenburg

Der Bezirk Berlin-Mark Brandenburg ist mit gut 48.000 km² flächenmäßig der größte Bezirk der IG BCE und damit größer als die Schweiz und umfasst die Länder Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg ohne die Lausitz - drei Bundesländer mit unterschiedlicher Industriestruktur und wirtschaftlicher Entwicklung und 268 Betrieben.  weiter

  • image description13.11.2014
  • Medieninformation XVIII/54

Für bezahlbaren Strom und gute Arbeitsplätze

Vier DGB-Gewerkschaften haben eine "Allianz für Vernunft in der Energiepolitik" gegründet. IG Metall, IG BCE, IG BAU und EVG fordern eine Neuorientierung der Energiepolitik und starten eine gemeinsame Unterschriftenaktion "Für bezahlbaren Strom und gute Arbeitsplätze". Die Gewerkschaften streiten für eine Energiewende mit einem wirtschaftlichen, innovativen und sozialverträglichen Energiemix aus erneuerbaren Energien, Kohle und Gas.  weiter

IG BCE Nordost eröffnet Tarifrunde für die chemische Industrie Ost

Berlin (18. November 2014). Die Tarifkommission der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) geht mit folgender Forderungsempfehlung in die anstehende Tarifrunde Chemie für das Tarifgebiet der chemischen Industrie Ost einschließlich Berlin-West: Eine Entgelterhöhung von 4 bis 5 Prozent und die Weiterentwicklung des Tarifvertrags "Demografie und Lebensarbeitszeit". Flexible Übergänge in die Rente sollen geschaffen und der Fachkräftenachwuchs gesichert werden.  weiter

Für eine humanitäre und solidarische Flüchtlingspolitik

Die IG BCE blickt mit Sorge auf die zunehmende Zahl von Kriegen, gewalttätigen Konflikten und Verbrechen gegen die Menschlichkeit in der Welt. „Das bringt nicht nur unendliches Leid über die betroffenen Menschen, sondern führt auch in nicht direkt betroffenen Ländern und Regionen zu erheblicher Verunsicherung und großen Belastungen. Wir sind überzeugt, dass Veränderungen in der Einwanderungs-, Flüchtlings- und Integrationspolitik dringend erforderlich sind“, heißt es in einer Resolution, die der Beirat der IG BCE am Dienstag (11. November) in Magdeburg verabschiedete.  weiter

  • image description11.11.2014
  • Medieninformation XVIII/53

Ermutigendes Signal für Neuorientierung der Energiepolitik

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat am Dienstag (11. November) deutlich gemacht, dass er eine Neuorientierung in der Energiepolitik für notwendig hält. "Die IG BCE begrüßt die Aussagen des Bundeswirtschaftsministers zur Neuorientierung in der Energiepolitik", sagt IG-BCE-Vorsitzender Michael Vassiliadis. "Wir teilen die Einschätzung, dass man nicht zeitgleich aus der Atomenergie und der Kohleverstromung aussteigen kann."  weiter

  • image description10.11.2014
  • Medieninformation XVIII/52

4 bis 5 Prozent mehr und Entlastung für ältere Beschäftigte

Der Hauptvorstand der IG BCE hat am Montag (10. November) die Leitplanken für die kommende Chemie-Tarifrunde gesetzt und einstimmig eine Forderungsempfehlung beschlossen. Danach sollen die Entgelte zwischen 4 und 5 Prozent steigen, die Laufzeit des neuen Tarifvertrags soll zwölf Monate betragen. Außerdem will die Gewerkschaft das Abkommen "Lebensarbeitszeit und Demografie" weiter entwickeln und den bestehenden Demografiefonds ausbauen.  weiter

Wir kämpfen weiter um einen Tarifvertrag!

Beschäftigte der Plasma Service Europe GmbH (PSE) in Halle, Magdeburg, Merseburg, Rostock und Nordhausen haben am Dienstagmittag, den 4. November, für mehrere Stunden die Arbeit niedergelegt. Rund 70 Kolleginnen und Kollegen hatten sich nicht beeindrucken lassen von den Einschüchterungsversuchen seitens der Geschäftsführung und machten gemeinsam mit der IG BCE mit einem zentralen Warnstreik auf dem Marktplatz in Halle deutlich, dass sie weiter entschlossen für einen Tarifvertrag kämpfen.  weiter

Nach oben